Andi-signed2

Aktuelle Termine (Lesungen)

  • 23. März 2017, 16:30, Leipziger Buchmesse, Forum der unabhängigen Verlage
  • 24. März 2017, 15:30, Leipziger Buchmesse, Österreich-Café
  • 27. März 2017, 19:30, Salzburg, Literaturhaus
  • 28. März 2017, 19:00, Wien, Österreichische Gesellschaft für Literatur
  • 29. März 2017, 19:30, Vöcklabruck, Offenes Kunst- und Kulturhaus
  • 30. März 2017, 19:30, Leonding, Stadtbücherei
  • 31. März 2017, 21:40, Wien, Porgy & Bess

“Der Blick von unten durch die Baumkrone in den Himmel”

cover_blickEine Umschreibung. Droschl, 2017

“Drei Wochen im Sommer, eine Wanderung zu Fuß von Wien nach Budapest: Andreas Kurz beschreibt mit großer sinnlicher Intensität, was ihm in der Mitte Europas begegnet, Landschaften, Menschen, Stimmungen, Erinnerungen. Von den Donau-Auen östlich von Wien über den Neusiedlersee und die fruchtbaren Gegenden Westungarns bis zum Touristenrummel am Balaton, durch menschenleere Steppen bis zur großen Kathedrale von Esztergom. Das ist keins der üblichen Bücher über die Freuden langer Wanderschaften und schon gar nicht über einen weiteren Pilgerweg zu sich selbst.

Warum gehen wir auf Reisen? Abenteuerlust und Neugier einerseits, aber auch der Abstand zu und die Aufarbeitung von gescheiterten Liebesbeziehungen. Und so wird diese Reise nach Budapest eine Neuschreibung der Geschichte mit Irma, während der Erzähler gleichzeitig in zahllosen Details beobachtet, wie auf politischer Ebene auch die Länder permanent ihre eigene Geschichte umschreiben, je nach Interessen und Absichten.

Der Blick von unten durch die Baumkrone in den Himmel ist eine auf vielen Ebenen berührende Erzählung über das Vergehen der Zeit, über ihren Stillstand in den Momenten der Fülle, über Erinnerungen und Selbsttäuschungen – und atmet eine große Zuneigung zu Menschen und Dingen, zu allem, was uns täglich zufällt.” (Aus der Verlagsankündigung)

BUCH auf der Verlagsseite

BUCH bei Amazon

LESEPROBE auf der Verlagsseite 

 

JETZT AUF DVD:  “freiräumen” 

freiraeumen_DVDdie erfolgreiche doku von Andreas Kurz Ist jetzt im Falter-Verlag auf DVD erhältlich

mit viel Bonusmaterial („Guerilla Gardening“ in Wien, „Food Coop“, „Dumpstern“ etc.) /  mit Kurzfilm „Raum!“ (2015) über die aktuellen Entwicklungen rund ums OKH Vöcklabruck / mit Musik von Besuchern des Bock Ma’s Festivals

Der Dokumentarfilm „freiräumen. die politik des do-it-yourself“ machte vor zwei Jahren Furore, befasst er sich doch kultur- und gesellschaftspolitischen Konflikten in Vöcklabruck. Im Zentrum des Films von Regisseur Andreas Kurz steht die Entstehung des Offenen Kunst- und Kulturhauses in der Hatschek-Stiftung und das Timelkamer Bock Ma’s Festival. „freiräumen“ erhielt hervorragende Kritiken und lief in heimischen Programmkinos sowie in internationalen Filmreihen von Budapest bis Shanghai. Nun ist der Film im Falter-Verlag als DVD erschienen und wird am 19.09. im OKH präsentiert.

Neben der neuen Kurz-Doku „Raum!“, die den aktuellen kulturpolitischen Entwicklungen rund ums OKH nachgeht, beinhaltet die DVD auch sehenswerte Bonus-Filme über alternativgesellschaftliche Initiativen wie „Guerilla Gardening“ und „Food Coops“. Diese kurzen Beiträge sollen aufzeigen, dass es sich immer lohnt, über neue Wege nachzudenken und auch mal etwas auszuprobieren, dass nicht den Konventionen entspricht, so Produzent und Kameramann Mario Hengster.

Besonders reizvoll sind die zahlreiche Live-Aufnahmen bekannter Bands wie Wanda, Bunny Lake, A.G.Trio, Christoph und Lollo, die zusammen mit prominenten Protagonisten wie Ute Bock, Josef Hader, Robert Misik, und Politiker wie LH Josef Pühringer und BGM Herbert Brunsteiner dem Film eine Bedeutung verleihen, die weit über den Bezirk Vöcklabruck hinausreicht.

„freiräumen. die politik des do-it-yourself“, DVD mit umfangreichem Booklet, Falter-Verlag, EUR 16,90. Erhältlich auf amazon.at, shop.falter.at und im gut sortierten Fachhandel.

DVD im Falter-Verlag

DVD bei Amazon